Warum eigentlich Siebdruck? Siebdruck eignet sich für fast alle Materialien und Formen Siebdruck hat spezielle Farbsysteme für jeden Einsatzbereich Siebdruck ist gut für kleine und große Auflagen Siebdruck ist gut für große und kleine Formate Siebdruck ist licht- und witterungsbeständig Siebdruck - Spezialitäten Brillanz und Farbgenauigkeit und hoher Farbauftrag. Lichtechtheit von 7-8 auf der Wollskala. Unübertroffene Farbwirkung durch flächigen Farbauftrag. Matte, seidenmatte, glänzende oder hochglänzende Siebdruckfarben nach Ihren Wünschen für Ihre Aufgabenstellungen. UV Glanz- oder Mattlackierung auch partiell. Farbgetreue, saubere Druckausführung, exakte Wiedergabe Druckablauf, Druckzubehör, Maschinen Die   Sieb-Druck-Form   besteht   aus   einem   rechtwinkligen   Leichtmetall   -   Hohlprofilrahmen,   auf   den   ein   feines   Gewebe   aufgespannt   und verklebt wird, als Schablonenträger. Das   Gewebe   wird   mit   einer   lichtempfindlichen   Kopieremulsion   beschichtet,   getrocknet   und   in   Kontakt   mit   dem   Druckfilm   belichtet.   Hierbei wird   die   Emulsion   an   den   Stellen,   die   keine   Farbe   durchlassen   sollen,   gehärtet   und   an   den   unbelichteten   Stellen   ausgewaschen.   Durch diese ausgewaschenen Stellen kann die Siebdruckfarbe durchgedruckt werden. Diese    Siebdruckform    wird    in    die    Maschine    eingespannt.    Mit    einer    Rakel,    einem    Kunststoffstreifen    in    einem    Metallträger,    wird    die Siebdruckfarbe manuell oder maschinell durch die Druckform auf den darunter liegenden Stoff gedrückt. Nach dem Trockenforgang (maschinell oder auf Trockenwagen) erfolgt die Weiterverarbeitung, je nach Verwendungszweck.
© Copyright by tex&more GmbH
Siebdruck Siebdruck